Bürstner Lyseo TD644 – Das brandneue Konzept


Der Wohnmobil Hersteller Bürstner trumpft in diesem Jahr mit einem ganz neuen Konzept auf. Der Bürstner Lyseo TD644 kommt demnach mit einer enorm geräumigen Heck-Sitzgruppe daher und das ist noch nicht alles. Trotz einiger Highlights in diesem Reisemobil bleibt das schicke Gefährt auch noch bezahlbar, was bestimmt zahlreiche Camper freuen wird.

Mit einer Länge von 6,99 m handelt es sich hier zwar um ein recht kompaktes Wohnmobil, im Inneren wird man aber trotzdem von einem grandiosen Raumgefühl überrascht. Realisiert wird dies vor allem durch die Doppelfunktion der Sitzgruppe und einem Bett, welches im Verborgenen liegt.

Im Bürstner Lyseo TD644 gibt es eine spannende Bettgeschichte

Vor allem die Geschichte mit den Betten im Bürstner Lyseo TD644 ist recht spannend, denn hier vereinen sich Quer- und Längsschläfer. So findet sich zum einen hinter der großen Sitzgruppe im Heck ein kleines Bett, welches für jedermann ersichtlich ist.

Indem man den Tisch der Sitzgruppe herunter nimmt und die Sitze umklappt, kann man hier anschließend das verborgene Hub-Bett herunterfahren. Auf diese Weise entsteht eine Liegefläche, die nicht nur groß ist, sondern auf unterschiedliche Weise genutzt werden kann. Längs, wie quer kann hier genächtigt werden. Zumal das Hub Bett sogar bis nach ganz unten gefahren werden kann.

Auch das Bad ist hier ein Highlight

Ein weiteres, nennenswertes Highlight in diesem Reisemobil ist das Badezimmer, denn auch dieses ist im Vergleich zu anderen Nasszellen recht groß. Auf der Gegenseite findet sich dann auch gleich noch die geräumige Toilette. Zumal dieses Fahrzeug außerdem noch einen Doppelboden besitzt. Als Dümo Edition kann man dieses tolle Wohnmobil inklusive Solarzelle, TV, SAT-Anlage, Radio, Rückfahrkamera, Außen Gas- und Wasseranschluss, Außendusche, sowie Umschaltanlage für genau 66.600 Euro erwerben.

Carsten Sommerfeld

Erste Erfahrungen in Sachen Camping sammelte ich als Kind in den 1970er Jahren mit meinen Eltern an der Ostsee, in der damaligen Tschechoslowakei und am Balaton in Ungarn. Zunächst waren wir jahrelang mit dem Zelt unterwegs und später mit dem Klappfix ( die DDR Variante eines Falt-Caravan). Als Kind bedeutete Camping für mich Freiheit ohne Einschränkungen und jeden Tag etwas neues zu entdecken ohne dass sich die Eltern groß um uns kümmern mussten. Als Erwachsener zog es mich dann aber jahrelang in ferne Länder. Ich wollte die Welt erkunden und war fast 20 Jahre lang Hotelurlauber. 2010 entdeckte ich mit… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"