Home / Mediathek / Neuer Mitsubishi L200 im Test! Reichen 150 PS im Pickup?

Neuer Mitsubishi L200 im Test! Reichen 150 PS im Pickup?

Der neue Mitsubishi L200 verfügt über einen 2.2 Diesel Motor mit 110 kW bzw. 150 PS. Damit ist dieser Pickup durchaus kraftvoll zu nennen und erfüllt durch die Abgasnorm Euro-6d-Temp. Erhältlich ist dieses Fahrzeug außerdem sowohl mit einer 6-Gang-Schaltung, als auch mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe.

Die beiden leistungsstarken Allradsysteme samt neuer Offroad-Traktionskontrolle geben hier ihr Übriges dazu. Hinzu kommt dann noch, dass der L200 eine Anhängelast von bis zu drei Tonnen ziehen kann und bis zu einer Tonne zuladen darf.

Ein recht flexibles Fahrzeug

Des Weiteren gibt es diesen Pickup entweder als 5-sitzige Doppelkabine oder als Club Cabe mit 2+2 Sitzplätzen samt gegenläufigen Türen und einer längeren Ladefläche. Zusätzlich zur recht umfangreichen Serienausstattung kann dieses Fahrzeug mittels Zubehörprogramm auch problemlos individuell ausgerüstet werden.

Äußerlich beeindruckt der Mitsubishi L200 hingegen durch eine Front, die geprägt ist von der neuesten Evolutionsstufe des Dynamic Shield Frontdesigns. Hinzu kommen dann noch innovative Leuchtmittel, ein markantes Heck mit modernen Leuchten, sowie ein praktisches Trittbrett. Zudem zieren sportliche 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und abgedunkelte Scheiben diesen Pickup.

Mitsubishi L200 – Ein Allrounder

Die neue Offroad-Traktionskontrolle sorgt überall für eine bestmögliche Bodenhaftung. Insgesamt gibt hier demnach vier Fahrmodi, die bei Bedarf genutzt werden können. Egal, ob Schnee, Schotter, Sand oder steinige Untergründe mit einem Knopfdruck steht dieser Pickup überall gut da.

Die Bergfahrhilfe hingegen regelt bei Abfahrten durch gezieltes Bremsen die Geschwindigkeit. Zumal, die bis zu 45 Grad Kippwinkel den L200 sogar zum Bergsteiger machen. Des Weiteren ist dieses Fahrzeug aber auch durch Wasser nicht zu bremsen und besitzt ebenfalls eine Steigfähigkeit von 70%.

Im Grunde, handelt es sich hier also um eine recht ansprechende Neuheit. Schöner wäre es natürlich, wenn der Mitsubishi L200 aber ein bisschen mehr Zunder unter der Motorhaube hätte, denn dann würde dieser Pickup noch ein ganzes Stück mehr Spaß machen.