Home / Mediathek / Wohnmobil Check: Hymer B778 PremiumLine im Test und Review

Wohnmobil Check: Hymer B778 PremiumLine im Test und Review


Beim Wohnmobilhersteller Hymer handelt es sich um einen deutschen Reisemobil-Riesen. Laut des Unternehmens ist die B-Klasse mit insgesamt 55.000 verkauften Einheiten in den letzten drei Jahrzehnten die meistverkaufte Wohnmobil-Baureihe Europas.

Dieses Mal geht es hier auch wieder um eine Neuheit von Hymer. Die Rede ist vom Hymer B778 PremiumLine. Ein Wohnmobil mit einer Länge von 8,60 m, also ein echtes Luxusmobil. Zumal die graue Lackierung, die allerdings 3.000 Euro Aufpreis kostet, richtig etwas her macht.

Ein exklusives oberes Mittelklasse-Modell

Keine Frage, allein von Außen macht dieses Luxusmobil schon richtig etwas her und das verdankt dieses Fahrzeug nicht nur der speziellen Lackierung, denn auch ansonsten ist das Reisemobil Hymer B778 PremiumLine ein imposantes Modell. So gibt es in diesem einen 150 Liter Frischwassertank, sowie zwei Gasflaschen á 11 kg.

Auch die Heckgarage bietet natürlich jede Menge Platz und kann in diesem Fall rund 350 kg tragen. Wobei es möglich ist dieses Gewicht noch auf 450 kg auf zu stocken. Im Inneren der Heckgarage findet sich außerdem auch gleich der Schalter für die automatische Abwasserentleerung. Eine Rückfahrkamera ist selbstverständlich ebenfalls zugegen. Zumal es sich beim Basisfahrzeug um einen Fiat Ducato in Kombination mit einem Chassis handelt.

Hochmodern und sehr geräumig

Bei einer Breite von 2,35 m, einer Höhe von 3,00 m und einer Länge von 8,60 m bietet dieses Luxusmobil natürlich im Inneren jede Menge Platz. Schon allein die Fahrerkabine gleicht dem Wohnzimmer zu Hause und in der L-förmigen Sitzgruppe können somit bequem sechs Personen entspannen. Auch die Küche ist recht komfortabel, das Bad enorm geräumig und der Schlafbereich groß, wie bequem. Es handelt sich hier also außen, wie Innen um ein wirklich luxuriöses Mittelklasse-Modell im oberen Bereich.