Verhalten auf dem Campingplatz

Der Campingplatz-Knigge: Verhaltenstipps für einen erfolgreichen Urlaub

Für viele Familien ist ein Campingurlaub eine tolle Möglichkeit, den Sommer zu genießen und neue Abenteuer zu erleben. Doch gerade wenn es das erste Mal auf den Campingplatz geht, können sich einige Fragen und Unsicherheiten ergeben. Damit die Ferien für alle ein voller Erfolg werden, sollten Sie beim Camping mit Zelt, Wohnwagen oder Caravan einige wichtige Regeln beachten. In diesem Artikel finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen und erfahren, was auf dem Campingplatz erlaubt und was verboten ist.

Besuch auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Es ist durchaus möglich, Freunde oder Familienmitglieder auf dem Campingplatz zu besuchen oder gemeinsam einen Ausflug zum Strand zu machen. Allerdings sollten Sie vorher die Campingplatz-Betreiber fragen, ob das erlaubt ist und ob eventuell zusätzliche Gebühren anfallen. Vor allem wenn der Campingplatz über einen eigenen Strand verfügt, kann es sein, dass für den Aufenthalt eine Tageskarte gekauft werden muss. Halten Sie sich an die Regeln, damit Ihr Besuch nicht zu Problemen führt.

Lautstärke auf dem Campingplatz: Wie viel ist erlaubt?

Die erlaubte Lautstärke kann von Campingplatz zu Campingplatz stark variieren. Während manche Anlagen eine „Garten-Party“ vor dem Wohnwagen erlauben, legen andere einen großen Wert auf Nachtruhe und reagieren empfindlich auf laute Musik. Bevor Sie den Campingplatz buchen, sollten Sie sich über die Regeln und Vorschriften informieren und darauf achten, dass Sie die Ruhezeiten einhalten.

Kleidung auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Es gibt keine klare Kleidungsordnung auf den meisten Campingplätzen. Trotzdem sollten Sie es mit der Freizügigkeit nicht übertreiben. Wenn es sich nicht um einen ausgewiesenen FKK-Campingplatz handelt, sollten Sie mindestens Unterwäsche oder Badebekleidung tragen. Vor allem wenn die Stellplätze der Gäste eng zusammenliegen, sollten Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn nehmen.

Haustiere auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Wenn Sie Ihren Hund mit auf den Campingplatz nehmen möchten, sollten Sie vorher klären, ob das erlaubt ist. Nicht alle Campingplätze erlauben Haustiere. Auch wenn Ihr Hund mit auf den Campingplatz darf, bedeutet das nicht automatisch, dass er auch mit an den Strand darf. Informieren Sie sich vorher über die Regeln und Vorschriften.

Sex auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Sex auf dem Campingplatz ist erlaubt. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Wände von Wohnwagen und Zelten nicht sonderlich dick sind und Ihre Nachbarn fast alles hören können. Achten Sie darauf, dass Sie niemanden stören.

Sauberkeit auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Entspannung gehört in einem guten Urlaub einfach dazu. Dennoch sollten Sie auf dem Campingplatz auf Sauberkeit achten. Essensreste und stinkende Müllbeutel sind nicht nur den Nachbarn ein Dorn im Auge, sondern können auch Tiere anlocken.

Eine ungeschriebene Regel auf den meisten Campingplätzen ist deshalb, dass der Müll am Abend entsorgt oder im eigenen Wohnwagen verstaut werden sollte. Halten Sie sich daran, damit der Campingplatz sauber und ordentlich bleibt.

Hygiene auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Auch wenn es verlockend ist, beim Camping in die Natur zu gehen, um seine Notdurft zu verrichten, ist das nicht erlaubt. Suchen Sie immer eine Sanitäreinrichtung auf oder nutzen Sie die Möglichkeiten Ihres Wohnwagens. Achten Sie auf Hygiene und Sauberkeit, damit sich keine unangenehmen Gerüche ausbreiten.

Grillen und Lagerfeuer auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Für viele gehört das Grillen zum Campingurlaub einfach dazu. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass das Grillen nur gestattet ist, wenn das Wetter es erlaubt. Bei zu starkem Wind oder anhaltender Trockenheit kann es ein Feuer-Verbot geben. Einige Campingplätze zeichnen separate Grillplätze aus, um zu vermeiden, dass Funkenflug die Nachbarn gefährdet.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn die Waldbrandgefahr erhöht ist. In diesem Fall werden das Grillen und Lagerfeuer auf vielen Anlagen aus Sicherheitsgründen ganz verboten.

Schließzeiten auf dem Campingplatz: Was ist erlaubt?

Die Schließzeiten der Schranke auf dem Campingplatz sollten unbedingt eingehalten werden. Nur im absoluten Ausnahmefall ist eine Ein- oder Ausfahrt noch nach der Schließung der Schranke möglich. Informieren Sie sich vorab über die Einfahrtzeiten des Campingplatzes und planen Sie Ihre An- und Abreise entsprechend.

Fazit

Ein Campingurlaub kann eine tolle Möglichkeit sein, um Zeit in der Natur zu verbringen und neue Abenteuer zu erleben. Allerdings sollten Sie auf dem Campingplatz Rücksicht auf Ihre Mitcamper nehmen und die Regeln und Vorschriften des Campingplatzes beachten. Informieren Sie sich vorab über die Gegebenheiten und Vorschriften, damit Ihr Urlaub ein voller Erfolg wird.

Carsten Sommerfeld

Erste Erfahrungen in Sachen Camping sammelte ich als Kind in den 1970er Jahren mit meinen Eltern an der Ostsee, in der damaligen Tschechoslowakei und am Balaton in Ungarn. Zunächst waren wir jahrelang mit dem Zelt unterwegs und später mit dem Klappfix ( die DDR Variante eines Falt-Caravan). Als Kind bedeutete Camping für mich Freiheit ohne Einschränkungen und jeden Tag etwas neues zu entdecken ohne dass sich die Eltern groß um uns kümmern mussten. Als Erwachsener zog es mich dann aber jahrelang in ferne Länder. Ich wollte die Welt erkunden und war fast 20 Jahre lang Hotelurlauber. 2010 entdeckte ich mit… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"