Die 7 schönsten Städte für Camping in Südschweden

Camping in Südschweden bietet eine unübertroffene Gelegenheit, die natürliche Schönheit und und gleichzeitig einige der schönsten Städte des Landes zu entdecken. Mit über 4500 Campingplätzen in Schweden, von denen viele in Südschweden liegen, gibt es für jeden Camper das passende Angebot. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem ruhigen Ort in der Wildnis, einem familienfreundlichen Campingplatz mit vielen Annehmlichkeiten oder einem Platz direkt am Meer sind, Südschweden hat alles zu bieten. Statistiken zeigen, dass Schweden jährlich etwa 16 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen verzeichnet, was die Beliebtheit dieser Art des Reisens unterstreicht. Die Region ist bekannt für ihre malerischen Seen, dichten Wälder und idyllischen Küstenlinien, die perfekte Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Angeln und Schwimmen bieten.

7 Städte, die besonders für Campingliebhaber geeignet sind.

Malmö

Malmö ist die drittgrößte Stadt Schwedens und bietet eine Fülle von Campingplätzen. Einer der besten Plätze ist der Malmö City Camp, der sich in unmittelbarer Nähe zum Zentrum befindet. Hier können Besucher bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Stadt erkunden. Zu den Highlights der Stadt gehören das Malmöhus Schloss, das Kunstmuseum Moderna Museet Malmö und das Ribersborgsstrand, ein wunderschöner Strand am Rande der Stadt.

Tipp für Campingplatz Malmö:

  • First Camp Sibbarp-Malmö
  • Lomma Camping & Resort

Helsingborg

Helsingborg ist eine charmante Stadt mit einer malerischen Altstadt und einem atemberaubenden Schloss, dem Kärnan. Es gibt mehrere Campingplätze in der Umgebung, darunter der Råå Vallar Camping, der sich direkt am Strand befindet. Von hier aus können Besucher die Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden und Ausflüge in die Umgebung machen. Zu den Höhepunkten der Umgebung gehören die Kullaberg-Halbinsel und die Gärten von Sofiero.

Kalmar

Kalmar ist eine historische Stadt an der Küste, die für ihr imposantes Schloss und ihre malerische Altstadt bekannt ist. Es gibt mehrere Campingplätze in der Nähe, darunter der Långsjö Camping, der direkt am See liegt. Die Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Insel Öland zu erkunden oder Bootsausflüge auf dem Kalmarsund zu unternehmen.

Örebro

Örebro ist eine charmante Stadt am Fluss Svartån, die für ihr Schloss, ihre Museen und ihre historischen Gebäude bekannt ist. Der Campingplatz Gustavsvik liegt am Rande der Stadt und bietet zahlreiche Aktivitäten, darunter Schwimmen, Minigolf und eine Wasserrutsche. In der Umgebung gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren, darunter den Naturreservat Oset und den See Hjälmaren.

Växjö

Växjö ist eine moderne Stadt mit einem vielseitigen Kulturangebot und vielen Aktivitäten im Freien. Der Campingplatz Toftaholm liegt am See Toftasjön und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Angeln, Bootfahren und Schwimmen. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt gehören das Smålands Museum und der Dom von Växjö.

Jönköping

Jönköping ist eine charmante Stadt am Südende des Vättern-Sees, die für ihre hübsche Altstadt und ihr Museum Husqvarna bekannt ist. Der Campingplatz Solviks Camping bietet einen atemberaubenden Blick auf den See und zahlreiche Möglichkeiten zum Schwimmen, Angeln und Bootfahren. Die Stadt ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um die umliegenden Wälder und Seen zu erkunden.

Göteborg

Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und bietet eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Der Campingplatz Lisebergsbyn ist nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und bietet einen einfachen Zugang zu allen Attraktionen. Hier können Besucher die Göteborger Archipele besuchen, den Liseberg Freizeitpark erkunden oder einfach durch das charmante Stadtzentrum schlendern.

Die schönsten Campingplätze in Südschweden

Südschweden ist gesegnet mit einigen der schönsten Campingplätze Europas. Diese Plätze zeichnen sich durch ihre außergewöhnliche Lage, ihre hervorragende Ausstattung und die Nähe zu Naturattraktionen aus. Ein herausragendes Beispiel ist der Campingplatz Åsnen Nationalpark, der direkt am Ufer des Åsnen-Sees liegt und eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten wie Kajakfahren, Angeln und Wandern bietet.

Ein weiterer beliebter Campingplatz ist der Mörrums Kronolaxfiske, bekannt für seine hervorragenden Angelmöglichkeiten und die malerische Umgebung. Camping Ekerum auf Öland bietet direkten Zugang zu den Stränden der Ostsee und einen Golfplatz, der zu den besten Schwedens zählt. Diese Campingplätze bieten nicht nur eine Unterkunft, sondern auch ein einzigartiges Naturerlebnis, das lange in Erinnerung bleiben wird.

Naturcamping in Südschweden: Eintauchen in die Wildnis

Naturcamping in Südschweden bietet eine authentische und unvergessliche Möglichkeit, die wilde Schönheit der Region zu erleben. Viele dieser Plätze befinden sich in Nationalparks oder Naturschutzgebieten, wo Camper die Möglichkeit haben, in unberührter Natur zu übernachten. Der Nationalpark Söderåsen zum Beispiel ist bekannt für seine dramatischen Landschaften, tiefen Schluchten und dichten Wälder.

Hier können Sie Ihr Zelt aufschlagen und direkt vor der Haustür Wanderungen unternehmen, seltene Vogelarten beobachten und die Stille der Natur genießen. Ein weiteres Highlight ist das Naturreservat Stenshuvud, wo Sie auf Campingplätzen übernachten können, die nur wenige Schritte vom Strand entfernt sind und gleichzeitig Zugang zu Waldgebieten bieten. Naturcampingplätze in Südschweden sind oft einfacher ausgestattet als große kommerzielle Campingplätze, bieten dafür aber ein intensiveres Naturerlebnis. Hier können Sie den Alltag hinter sich lassen, sich auf das Wesentliche konzentrieren und die unberührte Landschaft in vollen Zügen genießen.

Campingplätze in Südschweden am Meer: Küstenparadiese

Die Küste Südschwedens ist gespickt mit wunderschönen Campingplätzen, die einen direkten Zugang zum Meer bieten. Diese Plätze sind ideal für diejenigen, die den Klang der Wellen lieben und ihre Tage mit Schwimmen, Sonnenbaden und Wassersport verbringen möchten. Ein besonders bekannter Platz ist der Campingplatz in Tylösand, der für seinen langen Sandstrand und die Nähe zu Halmstad bekannt ist. Hier finden Camper zahlreiche Annehmlichkeiten, darunter Restaurants, Geschäfte und Freizeitaktivitäten.

Auf der Insel Öland gibt es zahlreiche Campingplätze, die mit ihrer Nähe zu den einzigartigen Stränden der Ostsee locken. Hier können Sie in den flachen Gewässern baden oder sich im Windsurfen versuchen. Die Region Bohuslän an der Westküste bietet malerische Felsbuchten und eine reiche maritime Geschichte, die Sie auf Campingplätzen wie dem Ramsvik Stugby & Camping erleben können. Diese Plätze bieten nicht nur wunderschöne Meerblicke, sondern auch Möglichkeiten zum Angeln, Bootfahren und Erkunden der umliegenden Schäreninseln.

Kleine, charmante Campingplätze in Südschweden: Geheimtipps

Für Camper, die eine ruhigere und intimere Atmosphäre suchen, sind die kleinen, charmanten Campingplätze in Südschweden ideal. Diese Plätze bieten oft nur eine begrenzte Anzahl von Stellplätzen und sind somit weniger überlaufen. Ein Beispiel ist der Campingplatz Korrö, der in einem historischen Dorf liegt und seinen Gästen die Möglichkeit bietet, in traditionell schwedischen Holzhäusern zu übernachten. Der Platz ist umgeben von Flüssen und Wäldern und eignet sich perfekt für Aktivitäten wie Kanufahren und Wandern.

Ein weiterer Geheimtipp ist der Campingplatz Tiveden, der in der Nähe des gleichnamigen Nationalparks liegt. Hier können Sie die Ruhe der Natur genießen, während Sie in der Nähe von Seen und tiefen Wäldern campen. Diese kleineren Plätze bieten oft eine familiäre Atmosphäre und persönlichen Service, was den Aufenthalt besonders angenehm macht. Sie sind ideal für diejenigen, die dem Trubel entfliehen und die authentische schwedische Natur in einer ruhigen Umgebung genießen möchten.

Fazit

Südschweden ist ein wunderschöner Ort, um zu campen und einige der schönsten Städte des Landes zu entdecken. Von historischen Städten wie Kalmar und Örebro bis hin zu modernen Städten wie Malmö und Göteborg gibt es für jeden Geschmack und jede Interessenlage die perfekte Option. Mit einer Fülle von Campingplätzen in der Umgebung und zahlreichen Aktivitäten im Freien ist Südschweden der ideale Ort für einen unvergesslichen Campingurlaub.


FAQs

Wie viel kosten Campingplätze in Südschweden?

Campingplätze in Südschweden kosten in der Regel zwischen 20 und 50 Euro pro Nacht, abhängig von der Ausstattung und der Lage des Platzes. Es gibt jedoch auch günstigere und luxuriösere Optionen. Besonders gut ausgestattete Campingplätze am Meer oder in beliebten touristischen Regionen sind meist teurer.

Was muss man beim Camping in Schweden beachten?

Beim Camping in Schweden ist das Jedermannsrecht zu beachten, welches das freie Campen in der Natur erlaubt, solange man Rücksicht auf die Umwelt und andere Menschen nimmt. Es ist wichtig, keine Spuren zu hinterlassen und Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen. Zudem sollte man sich vorab über lokale Regelungen und Vorschriften informieren.

Wo darf man in Schweden frei campen?

Dank des Jedermannsrechts darf man in Schweden fast überall frei campen, solange man sich nicht auf Privatgrundstücken, in Naturschutzgebieten oder in unmittelbarer Nähe zu Häusern aufhält. Ideal sind abgelegene Plätze in Wäldern oder an Seen, wo man die Natur in vollen Zügen genießen kann. Dennoch sollte man stets Rücksicht auf die Umwelt nehmen und respektvoll mit der Natur umgehen.

Sollte man Campingplätze in Schweden reservieren?

In der Hochsaison, insbesondere in den Sommermonaten, ist es ratsam, Campingplätze im Voraus zu reservieren, um sich einen Platz zu sichern. In weniger frequentierten Zeiten oder abgelegeneren Regionen kann man meist auch spontan einen Platz finden. Eine Reservierung gibt jedoch zusätzliche Sicherheit und spart Zeit bei der Ankunft.

Welche Ausstattung sollte man für das Camping in Südschweden mitbringen?

Eine gute Grundausstattung für das Camping in Südschweden umfasst ein robustes Zelt, einen warmen Schlafsack, eine Isomatte, wetterfeste Kleidung und Kochutensilien. Außerdem sind Insektenschutzmittel und eine gute Landkarte oder ein GPS-Gerät sehr hilfreich. Da die Nächte in Schweden kühl sein können, ist es wichtig, auf eine ausreichende Isolierung und warme Kleidung zu achten.

Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 5]

Quelle
camping.se
Mehr zeigen

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"